Teebaumöl ist ein natürliches Antiseptikum, das aus den Blättern des australischen Baumes Melaleuca alternifolia gewonnen wird. Teebaumöl ist ein bewährtes Hausmittel bei Pickeln und Hautunreinheiten. Allerdings ist die Anwendung nicht ganz trivial und es gibt einiges zu beachten.

Teebaumöl gegen Pickel

Was interessiert Dich?

Wie entstehen Pickel?

Pickel sind in erster Linie ein kosmetisches Problem mit dem fast alle Menschen hin- und wieder zu tun haben. Es gibt mehrere Pickel-Arten, die bei falscher Behandlung auch sehr schmerzhaft werden können.

  • Weiße Pickel
  • Mitesser (Komedonen)
  • Zysten

Weiße Pickel

Es gibt weiße Pickel, die als kleine Beule an der Oberfläche der Haut zu beobachten sind. Diese Pickel entstehen häufig im Gesicht und am Rücken. Ursächlich hierfür sind verstopfte Poren. Die Verstopfung wird durch Talg und abgestorbene Hautzellen hervorgerufen und durch Bakterien kann es zu einer Entzündung kommen.

Daher haben Menschen mit fettiger Haut häufiger mit Pickeln zu kämpfen, denn die Haut produziert mehr Fett (Talg).

Mitesser

Schwarze Pickel, die unter der Haut liegen werden häufig als Mitesser (Komedonen) bezeichnet. Im englischen Sprachraum werden sie auch als Blackheads bezeichnet. Besonders häufig sind Mitesser auf der Nase anzutreffen.

Zysten

Am schmerzhaftesten sind die sogenannten Zysten. Wie bei weißen Pickeln sind Talg und abgestorbene Haut die Ursache für diesen Pickel. Durch Bakterien entsteht eine Entzündung und es bildet sich Eiter. Durch das Immunsystem wird die Infektion isoliert und die eitrige Stelle verkapselt sich. Das Ergebnis ist eine schmerzhafte, mit Eiter gefüllte Beule unterhalb der Haut.

BADERs Teebaumöl. Der Klassiker aus der Apotheke. Doppelt destilliert. Desinfizierend. 100% Australisches Melaleuca alternifolia. 30ml
  • Australisches Teebaumöl wird traditionell genutzt zur Hautpflege. Wirkt antiseptisch. Ist antiviral, antimykotisch sowie antibakteriell
  • Besonders hilfreich bei unreiner Haut. Hilfreich zum Gurgeln und Inhalieren
  • Hochwertiges Teebaumöl ist auch geeignet zur Desinfektion
  • Herkunftsgarantie: BADERs Teebaumöl wird aus der Stammpflanze Melaleuca Alternifolia gewonnen (Australischer Teebaum). Angenehmer Geruch
  • BADERs Teebaumöl entspricht der Pharmaqualität des europäischen Arzneibuches und übertrifft die Standard-Norm ISO4730-2017 signifikant. Der Herstellungsprozess in Deutschland unterliegt dem GMP-Standard (Good Manufacturing Practice)

Was begünstigt Pickel?

Unreine und fettige Haut neigt eher zu Pickeln, als trockene Haut. Allerdings können alle Pickel-Arten bei jedem Hauttyp auftreten. Daneben gibt es noch verschiedene Formen von Akne, die häufig auch für „einfache“ Pickel gehalten werden.

Treten Pickel häufig zusammen mit Mitessern (Komedonen) und kleinen Knötchen auf, sollte ein Hautarzt hinzugezogen werden, da es sich zum Beispiel um Acne vulgaris handeln kann.

Bei der Gesichtspflege kommen häufig Produkte zum Einsatz, die nicht auf den eigenen Hauttyp abgestimmt sind. Daher ist es wichtig den eigenen Hauttyp zu kennen. Hierbei hilft Dir unser Hauttyp-Test.

Australisches Teebaumöl ist ein echter Allrounder, kann jedoch nicht ohne weiteres mit anderen Ölen verglichen werden.

Es gibt eine Vielzahl von Stoffen, die die Verstopfung der Poren begünstigen. Dazu gehören unter anderem auch natürliche, kaltgepresste Öle. Ist ein Stoff stark komedogen und wird regelmäßig auf der Haut angewendet, kann er die Entstehung von Pickeln und Komedonen (Mitessern) begünstigen.

Stark komedogen ist zum Beispiel Kokosöl. Trotzdem nutzen viele Anwender*innen das beliebte Öl, da es in guter Qualität leicht verfügbar ist. Bei „Problemhaut“ ist es aber nicht die erste Wahl.

Hier findest Du eine umfangreiche Liste mit (nicht) komedogenen Ölen.

Was hilft langfristig gegen Pickel?

Während sich die Gesichtsreinigung von Männer- und Frauenhaut durchaus unterscheidet, ist die Behandlung von Pickeln bei beiden gleich.

Die Talgproduktion der Haut muss eventuell reguliert werden. eigentlich kriegt die Haut das ganz gut allein hin – aber es gibt auch Ausnahmefälle. Produziert die Haut zuviel Talg, können die Poren verstopfen und sich Pickel bilden. Durch das Aufkratzen der obersten Hautschicht kann es zu Verunreinigungen und in Folge dessen zu Entzündungen kommen, die schmerzhaft sind.

Dagegen hilft nur die regelmäßige und konsequente Reinigung der Haut. Vorhandene Pickel solltest Du nicht aufkratzen oder mit den Fingern aufdrücken.

Hautärzte raten: „Die Hände gehören nicht ins Gesicht.“ Nutze stattdessen lieber einen Komedonenheber, den Du nach der Nutzung desinfizieren kannst.

May - Komedonenquetscher - Mitesserausdrücker - Mitesesser Entferner - Kommedonendrücker mit Schlaufen - Edelstahl
  • Gesamtlänge: 13,2 cm - große Schlaufe: 20 mm x 5 mm - kleine Schlaufe: 12 mm x 3 mm
  • Mitesserentferner aus rostfreiem Edelstahl - nickelfrei - anti-allergen - sterilisierbar
  • Beauty-Instrument für ein hygienisches Arbeiten durch sterilisierbaren Edelstahl
  • Pickelentferner zum leichten & hygienischen Entfernen von Mitessern & Hautunreinheiten
  • Dieser Pickelquetscher ist geeignet für die private & profesioneller Anwendung. Besonders gute Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die Poren der Haut vor der Anwendung z.B. durch ein Dampfbad öffnen

Pickel durch Reinigung vorbeugen

Du solltest dein Gesicht regelmäßig reinigen. Früher wurden dazu häufig Produkte auf Alkoholbasis empfohlen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Produkten für den jeweiligen Hauttyp, welche deutlich schonender sind.

Alkoholhaltige Produkte reizen die Haut und trocknen sie zusätzlich aus – und das ist lediglich bei fettiger Haut gewollt. Andernfalls reagiert die Haut und produziert mehr Talg, wodurch die Entstehung von Pickeln begünstigt wird. Häufig kommt dann wieder Gesichtswasser zum Einsatz und der Kreislauf startet erneut.

In unserem Artikel Gesichtspflege für Männer gehen wir speziell auf die Besonderheiten von Männerhaut ein.

Die gründliche und vor allem regelmäßige Reinigung ist die Basis der Hautpflege. Um eine nachhaltige Besserung des Hautbildes zu erreichen, sollte auch die Ernährung kritisch hinterfragt werden. Einseitige, zuckerhaltige Ernährung und zu wenig Flüssigkeit können die Bildung von Pickeln ebenso begünstigen wie andauernder Stress.

alkmene Teebaumöl Gesichtswasser für unreine Haut - Anti Pickel, Hautunreinheiten & Rötungen - vegane Gesichtsreinigung ohne Silikone, Parabene & Mineralöl (1x 150 ml)
  • GESICHTSWASSER mit natürlichem Teebaumöl erfrischt und klärt bei unreiner Haut und sorgt für einen reineren Teint - Reinigungswasser mit praktischer Tellerpumpe für eine leichte Dosierung
  • WIRKSAME PFLEGE - Die hochwirksame Formel mit Teebaumöl, Allantoin und Hamamelis reduziert Pickel und Hautunreinheiten effektiv, mildert Rötungen und ist zugleich sanft zur Haut ohne diese zu reizen
  • ANTI Pickel, Hautunreinheiten & Rötungen - Das Gesichtswasser ist für den täglichen Gebrauch geeignet und reinigt zarte Gesichtshaut besonders mild & schonend
  • ANWENDUNG - Wattepad auf die Tellerpumpe legen und je nach Bedarf 1 bis 2 mal drücken
  • LIEFERUNG enthält 1x 150ml alkmene Gesichtswasser mit australischem Teebaumöl - Vegan, ohne Parabene, ohne Silikone & ohne Mineralöl - Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt

Hausmittel gegen Pickel

Zu den wirkungsvollsten Hausmitteln gegen Pickel gehört australisches Teebaumöl.

Hierbei gibt es zwei Anwendungsmöglichkeiten: Du kannst einen Tropfen Teebaumöl pur auftragen, wenn sich bereits ein Pickel gebildet hat. Du kannst das Öl auf den offenen Pickel auftragen.

Parallel kannst Du auch Produkte mit einem Teebaumöl-Anteil in die Abendroutine einbauen und mit einem Wattepad großflächiger auftragen. Besonders fettige und unreine Haut profitiert langfristige von Teebaumöl.

Die Verträglichkeit von Teebaumöl ist insgesamt gut, wenn es sparsam und punktuell aufgetragen oder mit einem Trägeröl (zum Beispiel Mandelöl) gemischt zum Einsatz kommt.

Allerdings ist Teebaumöl kein klassisches Pflegeöl. Du darfst das ätherische Öl nicht großflächig pur auftragen!

Wie wirkt Teebaumöl gegen Pickel?

Teebaumöl enthält den Stoff Terpinen-4-ol, dem eine Vielzahl von Wirkungen zugeschrieben werden. Unter anderem soll die antimikrobielle Wirkung des ätherischen Öls auf diesen Stoff zurückgehen. Daneben kann das ätherische Öl bei Hautunreinheiten helfen, da es entzündungshemmend wirkt.

Teebaumöl ist jedoch kein anerkanntes Heilmittel. In Deutschland wird es als Kosmetikartikel verkauft. Es gibt allerdings einige Studien, die die Wirksamkeit des ätherischen Öls aus Australien belegen. (Unter anderem zur therapeutischen Effektivität bezüglich Akne vulgaris.)

Anwendung von Teebaumöl gegen Pickel

Teebaumöl hat eine desinfizierende und reinigende Wirkung. Für die Anwendung gegen Pickel kannst Du das Öl mit dem markanten Geruch mit einem Wattestäbchen direkt und unverdünnt auf den geöffneten Pickel geben.

Hierbei ist es unerheblich, ob der Pickel im Gesicht oder am Rücken ist.

Beim Öffnen der obersten Hautschicht solltest Du die Fingernägel mit einem Kosmetiktuch bedecken oder einen Komedonenheber verwenden. Sobald der weiße Pickel sanft ausgedrückt ist, kannst Du Teebaumöl auf die betroffene Hautstelle geben.

  1. Gesicht und Hände mit lauwarmen Wasser waschen
  2. Pickel sanft öffnen
  3. 1 Tropfen ätherisches Teebaumöl mit einem Wattestäbchen direkt auf den Pickel geben.

Entzündete und verkapselte Pickel dürfen nicht gequetscht werden. Du kannst jedoch Teebaumöl auf die betroffene Hautstelle auftragen.

Ganz wichtig im Umgang mit ätherischen Ölen: Viel hilft nicht viel. Dosiere Teebaumöl stets sparsam!

 

Welches Teebaumöl gegen Pickel?

Ätherisches Teebaumöl gibt es in ganz unterschiedlichen Konzentrationen und Preisklassen. Wichtig ist vor allem die Kennzeichnung „Melaleuca alternifolia“ auf der Verpackung. Daneben sollten noch folgende Hinweise auf der Verpackung beachtet werden:

  • 100 Prozent naturbelassen (nicht synthetisch!)
  • 1,8-Cineolgehalt unter fünf Prozent
  • Cineol und Terpinen-4-ol machen am besten einen Anteil am gesamten Produkt von mehr als 38 Prozent aus
BADERs Teebaumöl. Der Klassiker aus der Apotheke. Doppelt destilliert. Desinfizierend. 100% Australisches Melaleuca alternifolia. 30ml
  • Australisches Teebaumöl wird traditionell genutzt zur Hautpflege. Wirkt antiseptisch. Ist antiviral, antimykotisch sowie antibakteriell
  • Besonders hilfreich bei unreiner Haut. Hilfreich zum Gurgeln und Inhalieren
  • Hochwertiges Teebaumöl ist auch geeignet zur Desinfektion
  • Herkunftsgarantie: BADERs Teebaumöl wird aus der Stammpflanze Melaleuca Alternifolia gewonnen (Australischer Teebaum). Angenehmer Geruch
  • BADERs Teebaumöl entspricht der Pharmaqualität des europäischen Arzneibuches und übertrifft die Standard-Norm ISO4730-2017 signifikant. Der Herstellungsprozess in Deutschland unterliegt dem GMP-Standard (Good Manufacturing Practice)