Das Wichtigste in Kürze
  • Es gibt 2 Sorten Sanddornöl: Das rote Fruchtfleischöl und das helle Sanddornkernöl.
  • Sanddornöl ist nicht komedogen (Wert 0-1).
  • Das reichhaltige Öl ist eine ideale Pflege für die trockene und unreine Haut.
  • Als Hausmittel bei Sonnenbrand hat sich Sanddornöl bewährt.
  • Sanddornfruchtfleischöl enthält den Farbstoff Carotinoid und sollte mit anderen Ölen gemischt werden um weniger zu färben.
  • Das Öl sollte an einem kühlen Ort in einer dunklen Glasflasche gelagert werden.
  • Der Preis für kaltgepresstes Fruchtfleischöl liegt bei ca. 12 Euro pro 100 ml. Das aus den Kernen gewonnene Öl ist deutlich teurer.

SanddornölHierzulande ist Sanddornöl weitestgehend unbekannt, dabei hat das Öl viel zu bieten. Seine wertvollen Inhaltsstoffe sprechen  für sich selbst und keine andere Beere hat einen vergleichbar hohen Anteil an Vitamin C.

Im Handel sind zwei Arten des Öls erhältlich: Das sogenannte Fruchtfleischöl und das aus den Kernen gewonnene Öl. Seine ganze Kraft entfaltet Sanddornöl bei der Anwendung auf Haut und Haaren. In diesen Bereichen angewendet kann es soviel mehr als nur pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen.

Was interessiert Dich?

Sanddorn – auch in Deutschland Zuhause

Der Ursprung des Sanddornstrauchs, botanisch „Hippophae rhamnoides“ genannt, liegt eigentlich in Asien, genauer gesagt in Nepal. Heute ist er in Ost- und Westasien zwar immer noch weit verbreitet, doch hat der Strauch sich nach eiszeitlichen Verschiebungen mittlerweile in Europa ausgebreitet.

1 X Sanddornöl "Altai" 250ml (250 Milliliter)
Kaltgepresstes Sanddorn Öl 50ml - Hippophae Rhamnoides Oil - Russland - Sanddornöl 100% Natürlich - Basisöl - Sea Buckthorn Oil - Pflege Gesicht - Körper - Haare
Empfehlung
WELEDA Sanddorn Vitalisierendes Pflege-Öl, Naturkosmetik Körperöl für die intensive Pflege von trockener Haut, Body Öl für spürbare Glätte und Erholung der Haut (1 x 100 ml)
Sanddornöl - Vegan, Cruelty-Free, Organisch - 100% Reines, Kaltgepresstes Sanddorn-Kernöl für Körper und Haare - Beste für Akne, Ekzemen und Rosazea, 60ml
unkuri Sanddornöl
Aromatika Sanddornöl
Weleda Sanddornöl
Poppy Austin Sanddornöl
Bio-Qualität?
Kaltgepresst?
Lichtgeschützte Flasche
Material Flasche
Glas
Glas
Glas
Glas
Menge
250 ml
50 ml
100 ml
60 ml
Preis 100 ml
ca. 5,20 Euro
ca. 19,80 Euro
ca. 12,00 Euro
ca. 37,50 Euro
Prime-Vorteil
1 X Sanddornöl "Altai" 250ml (250 Milliliter)
unkuri Sanddornöl
Bio-Qualität?
Kaltgepresst?
Lichtgeschützte Flasche
Material Flasche
Glas
Menge
250 ml
Preis 100 ml
ca. 5,20 Euro
Prime-Vorteil
Erhältlich bei:
Kaltgepresstes Sanddorn Öl 50ml - Hippophae Rhamnoides Oil - Russland - Sanddornöl 100% Natürlich - Basisöl - Sea Buckthorn Oil - Pflege Gesicht - Körper - Haare
Aromatika Sanddornöl
Bio-Qualität?
Kaltgepresst?
Lichtgeschützte Flasche
Material Flasche
Glas
Menge
50 ml
Preis 100 ml
ca. 19,80 Euro
Prime-Vorteil
Erhältlich bei:
Empfehlung
WELEDA Sanddorn Vitalisierendes Pflege-Öl, Naturkosmetik Körperöl für die intensive Pflege von trockener Haut, Body Öl für spürbare Glätte und Erholung der Haut (1 x 100 ml)
Weleda Sanddornöl
Bio-Qualität?
Kaltgepresst?
Lichtgeschützte Flasche
Material Flasche
Glas
Menge
100 ml
Preis 100 ml
ca. 12,00 Euro
Prime-Vorteil
Erhältlich bei:
Sanddornöl - Vegan, Cruelty-Free, Organisch - 100% Reines, Kaltgepresstes Sanddorn-Kernöl für Körper und Haare - Beste für Akne, Ekzemen und Rosazea, 60ml
Poppy Austin Sanddornöl
Bio-Qualität?
Kaltgepresst?
Lichtgeschützte Flasche
Material Flasche
Glas
Menge
60 ml
Preis 100 ml
ca. 37,50 Euro
Prime-Vorteil
Erhältlich bei:

Besonders in Norwegen und Deutschland lässt er sich auf kalkhaltigem, sandigem Boden nieder und gedeiht. Daher findet man ihn in Deutschland oft in der Nähe von Küsten auf Dünen oder an Ufern von Gebirgsflüssen und er wird daher auch als Pionierpflanze bezeichnet.

Der Sanddorn gehört zur Gattung der Sanddorne und Ölweidengewächse und wird aufgrund seines Aussehens und seines bevorzugten Lebensraumes häufig auch Weidenhorn, Sandbeere, Fasanenbeere, Dünendorn oder rote Schlehe genannt. Der Sanddornstrauch ist ein sommergrüner Strauch, der eine Höhe von bis zu sechs Metern erreichen kann, viele Dornen trägt und äußerst sperrig und weit verzweigt wächst. Die Pflanze ist sehr genügsam, denn sie gedeiht auch mit wenig Wasser und treibt Früchte. Er benötigt lediglich Sonnenlicht, um seine Früchte reifen zu lassen.

Sanddornöl mit den Beeren des Sanddornstrauchs
Sanddornöl mit den Beeren des Sanddornstrauchs

Der Sanddorn ist zweihäusig, was bedeutet, dass er seine weiblichen und männlichen Blüten auf getrennten Pflanzen vorkommen. Er blüht, bevor er Laub treibt. Von März bis Mai blühen seine kleinen, gelben Blüten, die sich an den Trieben vom Vorjahr bilden. Erst nach dieser Blütezeit bilden sich die schmalen grauen Blätter, die mit feinen Härchen besetzt sind. Ab August bis in den Dezember werden dann die leuchtend gelben Beeren sichtbar, die wertvollen Früchte des Sanddorn. Diese Früchte sind oval und orangerot bis gelb und circa sechs bis acht Millimeter lang. Sie wachsen ausschließlich an den weiblichen Sträuchern und besitzen einen einzigen Samen pro Frucht. Wegen dieses Kerns werden sie auch als Schein-Steinfrüchte bezeichnet.

Die Früchte sind als Jahrtausendealtes Wunder- und Heilmittel bekannt. Der lateinische Name des Sanddorn bedeutet soviel wie „leuchtendes Pferd“. Das kommt daher, dass im mongolischen Zeitalter besonders Pferde diese Früchte als Snack bevorzugten, der ihnen Kraft und glänzendes Fell spendete. Seine Anwendung in der Heilkunde geht auf die tibetische Medizin zurück, die die Beeren, Blätter und Blüten des wertvollen Strauchs gegen Hautkrankheiten und zur Stärkung des Immunsystems verwendeten.

Auch im Mittelalter wurde die Pflanze zur Heilung von Vergiftungen und zur Abwehr von Geistern verwendet. Man glaubte, dass böse Wesen sich in den Dornen der Zweige verfangen würden, wenn man diese über die Tür hängte.

Gewinnung und Herstellung von Sanddornöl

leuchtend rotes Sanddornöl
leuchtend rotes Sanddornöl aus dem Fruchtfleisch

Nach etwa sechs Jahren ist der Sanddornstrauch bereit zur Ernte. Doch aufgrund der vielen langen Stacheln, die der Strauch trägt, ist die Ernte kompliziert. Die Beeren müssen von Hand oder mit einer speziellen Harke geerntet werden und durch die Stacheln ist das ein ziemlich langwieriger und unangenehmer Prozess. Nun werden die geernteten Früchte von Fremdkörpern gereinigt und die Kerne von dem Fruchtfleisch getrennt.

Es gibt drei Arten, aus der Sanddornbeere Öl zu gewinnen. Die qualitativ schlechteste Methode ist die, bei der man das Öl aus den Überresten des Fruchtfleischs gewinnt, das zur Saftherstellung verwendet wurde. Die meisten Nährstoffe der Frucht sind da nämlich schon im Saft verwertet worden und das gewonnene Öl bringt keinerlei gesundheitliche Vorteile.

Die zwei beliebtesten Methoden der Ölherstellung sind zum einen die Gewinnung von Öl aus dem Fruchtfleisch der Beeren und zum anderen die Kaltpressung aus den Kernen.

Wie kann man die beiden Öl-Arten unterschieden?
Da das Sanddornkernöl nur aus den Kernen gewonnen wird, enthält es kaum Farbstoffe und ist somit nahezu farblos und geruchlos. Das Fruchtfleischöl ist hingegen leuchtend rot.

Das Öl des Fruchtfleischs wird ebenfalls durch Kaltpressung gewonnen. Dies ist eine Methode zur Ölherstellung, bei der mit hohem Druck und wenig Reibungswärme gearbeitet wird, um das Öl langsam aus den Rohstoffen herauszupressen und dabei möglichst keine der Inhaltsstoffe durch Hitze zu zerstören. So wird garantiert, dass alle wertvollen Nährstoffe nachher im Öl noch vorhanden sind. So auch beim Sanddornfruchtfleischöl, das durch den hohen Gehalt an dem Farbstoff Carotinoid aus dem Fruchtfleisch eine orange-rote Färbung erhält, dünnflüssig in der Konsistenz ist und einen fruchtig süßen Geruch und Geschmack verströmt. Dieses Öl hat den höchsten Nährstoffgehalt aller drei Varianten und auch den höchsten Gehalt an Vitamin C. Durch seine Reichhaltigkeit ist das Fruchtfleischöl vor Allem für die innere Anwendung geeignet, da es den Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgt und seine Gesundheit unterstützt.

Das Sanddornkernöl wird durch Kaltpressen aus den Kernen der Beeren gewonnen und hat einen höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren als das Fruchtfleischöl. Es hat keinen starken Eigengeschmack und ist inhaltlich ähnlich hochwertig wie das Öl aus dem Sanddornfruchtfleisch. Durch seine farb- und geruchlose Konsistenz ist das Kernöl sehr beliebt in der Kosmetik und wird vielen Produkten wie Cremes, Shampoos und anderen Ölen beigesetzt, um sie mit Fettsäuren und Nährstoffen anzureichern.

Nährwerte und Inhaltsstoffe von Sanddornöl

Das Sanddornkernöl und das Sanddornfruchtfleischöl unterscheiden sich im Gehalt von Nährstoffen in einigen Punkten und bringen jedes für sich diverse Vorteile für den Körper – innerlich wie äußerlich. Nicht nur in ihrer Konsistenz, Farbe und im Geruch sind sie unterschiedlich, sondern auch in ihrer Wirkungsweise. Jedes der beiden Öle eignet sich sowohl als Nahrungsergänzung, als auch zur Haut- und Haarpflege.

Nährwerteangaben und Kalorien von Sanddornkernöl

Menge pro 100 Gramm
Kalorien 900 kcal
Fett 100 g
  • Gesättigte Fettsäuren
12 g
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
67 g
  • Einfach ungesättigte Fettsäuren
21 g
Kohlenhydrate0 g
  • davon Zucker
0 g
Protein0 g

Beide Varianten des Sanddornöls enthalten viel Vitamin E, das den Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen kann. Vitamin E gilt als sogenannter „Radikalfänger“, der schädliche Stoffe abwehren und neutralisieren kann.

Zusätzlich sind beide Öle reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und weiteren Pflanzenstoffen wie zum Beispiel Bioflavonoide, die den Sanddorn vor schädlichen Einflüssen schützen. Beide Öle haben einen recht hohen Kaloriengehalt, der jedoch auf die ungesättigten, gesunden Fettsäuren zurückzuführen ist.

Diese Fettsäuren setzen sich aus den folgenden Säuren zusammen: Palmitinsäure, Linolsäure, Phytosterole, Vaccensäure und Palmitoleinsäure.

Nährwerteangaben und Kalorien von Sanddornfruchtfleischöl

Menge pro 100 Gramm
Kalorien 900 kcal
Fett 100 g
  • Gesättigte Fettsäuren
64 g
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
7 g
  • Einfach ungesättigte Fettsäuren
57 g
Kohlenhydrate0 g
  • davon Zucker
0 g
Protein0 g

Die menschliche Haut benötigt die wichtigen Fettsäuren zum Schutz und zur Regeneration der hauteigenen Fette, der Körper verwendet sie zur Regulation der Blutfettwerte und zur Stabilisierung des Blut-Kreislaufs. Da die enthaltenen Fette denen der menschlichen Hautoberfläche sehr ähnlich sind, sorgen sie für eine gute Verträglichkeit beim Auftragen und schnelleres Einziehen in die Haut. Durch den hohen Fettgehalt im Öl ist auch der Kaloriengehalt erhöht, weswegen es nur mit Bedacht und in Maßen eingenommen und konsumiert werden sollte.

Zudem enthalten sowohl das Fruchtfleischöl als auch das Kernöl wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalzium, Folsäure und Mangan. Diese stärken die Knochen und reichern sie an, fördern den Transport von Nährstoffen über das Blut und stärken die Zellerneuerung von Haut, Haar und Nägeln von innen heraus. Da die enthaltenen Nährstoffe vom Körper durch Nahrung zugeführt werden müssen, eignen sich die Sanddornöle so hervorragend zur Nahrungsergänzung.

Das Öl aus dem Fruchtfleisch der Sanddornbeeren weist außerdem einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C auf, sowie Vitamin B12, das in der Regel nur in Fleisch und selten in Pflanzen zu finden ist. Vitamin B12 muss dem Körper zugeführt werden, da er es nicht selber produzieren kann. Er benötigt es zur Zellteilung, zur Unterstützung des Nervensystems und der Nervenfunktionen, sowie zur Blutbildung. Damit ist es eines der wichtigsten, extern zugeführten Vitamine. Das enthaltene Beta Carotin und das Provitamin A (Carotinoide) schützen nachweislich vor UV-Strahlung und sind für die Zellerneuerung zuständig.

Auch diese Inhaltsstoffe machen das Sanddornöl zu einer perfekten Ergänzung einer gesunden Ernährung und liefern dem Körper wichtige Bausteine zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit und Jugendlichkeit.

Wirkung von Sanddornöl

Innerlich wie äußerlich angewendet verleiht Sanddornöl dem Körper und der Haut neue Kraft und Vitalität. Die Einnahme von Sanddornöl in purer Form oder als Kapseln ist vor Allem bei Mangelernährung empfehlenswert, sowie für Vegetarier und Veganer. Es ersetzt viele Nährstoffe, die sonst über Fleisch, Fisch und andere tierische Produkte aufgenommen werden müssen, wie das Vitamin B12. Zudem schützt es den Magen-Darm-Trakt, indem es sich wie ein schützender Film über die Schleimhäute legt und auf diese Weise Sodbrennen, sowie übermäßiger Säurebildung vorbeugen kann. Sanddornöl wirkt vorbeugend und heilend, unterstützt mit seinen Mineralien und Vitaminen das Immunsystem und erneuert die Zellen.

Äußerlich auf der Haut angewendet, kann Sanddornöl sogar noch mehr. Durch seine Nährstoffe und ungesättigten Fettsäuren verleiht es der Haut neue Spannkraft, Feuchtigkeit und verbessert zugleich das Hautbild, indem es entzündungshemmend und beruhigend auf die betroffenen Hautpartien wirkt. So wird es zum beliebten Heilmittel bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Akne, kann aber auch Sonnenbrand und andere Verbrennungen lindern und der Haut helfen, schneller zu heilen. Die Inhaltsstoffe beschleunigen zudem die Zellerneuerung und daher ist Sanddornöl besonders für ältere, reifere Haut interessant, die ihre Spannkraft und Elastizität verloren hat. Pigmentflecken können abgemildert werden und schädliche Umwelteinflüsse von der Haut ferngehalten, sodass sie sich regenerieren und erneuen kann.

Nebenwirkungen von Sanddornöl

Sowohl für die pure Einnahme der Öls oder der Kapseln, die Verwendung von Sanddornsaft oder Trockenfrüchten und die äußerliche Anwendung auf der Haut sind keine Nebenwirkungen bekannt. Allerdings sollte man vor der vermehrten Verwendung oder bei auftretenden Komplikationen wie Hautausschlag, Verdauungsproblemen oder anderen Erscheinungen, die mit der Verwendung von Sanddornprodukten zusammenhängen könnten, ärztlich abklären, ob eine Allergie vorliegt. Dies ist zwar äußerst selten, kann aber hin und wieder auftreten. Vor Allem bei der Anwendung auf der Haut zeigt sich durch Ausschlag oder gerötete Hautpartien, ob man auf die Pflanze unverträgich reagiert.

Anwendung auf der Haut

Sanddornöl als Massageöl
Jojoba- und Sanddornöl zur Hautpflege

Die menschliche Haut ist im Alltag vielen schädlichen Einflüssen ausgesetzt. Sie muss UV-Strahlung, Hitze, Kälte und Trockenheit aushalten und benötigt hin und wieder etwas Hilfe und Pflege, um ihren natürlichen Schutzmantel wieder herzustellen und dabei weich, geschmeidig und dennoch robust zu bleiben. Trockene Haut pflegt Sanddornöl durch seine Fettsäuren geschmeidig und strafft sie. Aufgetragen auf die Haut bietet Sanddornöl einen natürlichen Lichtschutz, erneuert die Zellen der Haut und wird sehr gut aufgenommen, da die enthaltenen Fettsäuren denen der Haut sehr ähnlich sind.

Besonders als Notfallhilfe bei Sonnenbrand, Akne, Neurodermitis, aber auch bei Verbrennungen kann man Sanddornöl zur Schmerzlinderung und schnelleren Heilung der verbrannten Hautpartien auftragen und zudem lindert es Entzündungen. Sanddornöl ist daher auch sehr empfehlenswert bei fettiger, unreiner Mischhaut, da es präventiv gegen Akne und Ekzeme wirkt. Unreine Haut, die zu Akne neigt, bildet bei Entzündungen oft Narben. Um das zu verhindern, kann vorbeugend oder akut Sanddornöl bei empfindlicher Haut angewendet werden, um die entzündeten Bereiche zu desinfizieren und schneller abheilen zu lassen.

Durch sein angenehmes Aroma und seine pflegende Wirkung wird Sanddornöl auch gerne zusammen mit anderen Pflegeölen als Massageöl verwendet. So profitiert man nicht nur von der angenehmen und wohltuenden Wirkung einer Massage, sondern pflegt gleichzeitig seine Haut.

Da Sanddornfruchtfleischöl sehr reichhaltig und intensiv pflegt und zudem rote Farbstoffe enthält, sollte es immer mit einer Lotion oder einem anderen Körperpflegeöl angemischt werden. Die enthaltenen Farbstoffe hinterlassen sonst einen unschönen farbigen Film auf der Haut und auf den Textilien.

Anwendung auf dem Haar

Schädliche Umwelteinwirkungen wie Hitze, Kälte, Heizungsluft und tägliches Frisieren mit Fönluft und silikonhaltigen Produkten trocknen das Haar aus, entziehen ihm die Feuchtigkeit und lassen es spröde, matt und kraftlos aussehen. Trockenes Haar neigt zu Spliss oder sogar zu Haarbruch.

Dasselbe gilt auch für die Kopfhaut: Trockenheit und chemische Haarpflegeprodukte greifen die natürliche Schutzschicht der Kopfhaut an und dadurch neigt sie zu Juckreiz und Schuppenbildung.

Sanddornöl pflegt Kopfhaut, Haarwurzeln und Haare durch seine reichhaltigen Inhaltsstoffe und stärkt sie gegen diese Umwelteinflüsse. Angewendet auf der Kopfhaut verleiht es ihr wichtige Nährstoffe, wirkt rückfettend und nährend. Besonders fettende Kopfhaut wird gereinigt und reguliert. Durch das sanfte Einmassieren des Öls wird die Durchblutung der Kopfhaut und der Haarwurzeln angeregt und fördert das Haarwachstum. Daher wird Sanddornöl oft auch bei Haarausfall empfohlen, da es zum Einen das Haarwachstum anregt und zum Anderen durch seine Inhaltsstoffe dem Haarausfall entgegenwirken kann.

Wird Sanddornöl regelmäßig auf Haaren und Kopfhaut angewendet und zusätzlich eingenommen, verleiht es dem Haar schon bald neuen Glanz, Feuchtigkeit und ein gesundes Aussehen. Auch Haar- und Kopfhautmasken lassen sich prima mit Sanddornöl, etwas Eigelb und Quark selbst und kostengünstig herstellen. Diese drei Zutaten beruhigen gereizte Kopfhaut und verleihen ihr neue Stärke.

Bei besonders trockenem Haar empfiehlt sich eine nährende Haarkur oder Pflegespülung, die Sanddornöl beinhaltet und zusammen mit Rizinusöl und Kamille angerührt wird. Die Mischung wird vor dem Waschen auf das Haar aufgetragen, um sie einige Zeit einwirken zu lassen. Anschließend muss das Haar gründlich ausgespült werden, um Ölrückstände zu entfernen. Durch den in Sanddornöl natürlich enthaltenen Sonnenschutz, schützt es die Haare bei Sonnenlicht vermehrt vor dem Austrocknen.

Anwendung im Gesicht

Wie auch die Haut am Körper, ist die empfindliche Gesichtshaut tagtäglichen schädlichen Einwirkungen ausgesetzt, wie zum Beispiel Sonnenlicht, Kälte, chemischen Gesichtspflegeprodukten und Makeup. All diese Einflüsse greifen die natürliche Schutzschicht der Haut an und führen zu Austrocknung und Reizung.

Trockene Haut verliert ihre Spannkraft und neigt zu Fältchenbildung und müdem, fahlem Aussehen. Sanddornöl gibt der Haut durch seine enthaltenen Vitamine E und C und die reichhaltigen Fettsäuren die Elastizität und Feuchtigkeit zurück, die zu einem frischen und verjüngten Aussehen führt. Die Haut wird aufgefüllt, gestärkt und erhält ihre Spannkraft zurück. Äußerst bewährt gegen Falten hat sich Sanddornöl daher auch in der Kosmetikbranche sowie als Hausmittel bei reiferer Haut. Reifere Haut benötigt viel mehr Pflege und reichhaltigere Inhaltsstoffe als jüngere Haut.

Durch seine Nährstoffe erwirkt Sanddornöl sogar die Zellerneuerung der Haut und wirkt somit langfristig gegen vorzeitige Alterung durch Austrocknung und gegen Faltenbildung. Mit Sanddornöl lässt sich hervorragend die tägliche Gesichtspflege ergänzen, pur aufgetragen oder beigemischt in die verwendete Feuchtigkeitscreme.

Auch bei Problemen mit Akne und unreiner Haut ist Sanddornöl die Lösung. Es desinfiziert die entzündeten Bereiche, lässt sich schneller abheilen und beugt Narbenbildung vor. Sanddornöl hält bei regelmäßiger Anwendung auf der Gesichtshaut schädliche Umwelteinflüsse wie Sonnenlicht und Keime fern, pflegt die Haut geschmeidig und stärkt sie nachhaltig.

Verwendet man pures Fruchtfleischöl, verleiht dieses durch seine Farbstoffe einen frischen Teint, der leicht gebräunt wirkt. Angemischt mit einer Gesichtspflege wird diese färbende Wirkung abgemildert.

Sanddornöl besitzt den Komedogenitätsgrad 1 und wird für reife und trockene Haut empfohlen. Das bedeutet, dass Sanddornöl als unbedenklich eingestuft wird, Hautunreinheiten zu verursachen. Wie schon beschrieben, eignet es sich bei Hautunreinheiten, kann aber zur Pflege von fettiger Haut durch weitere Öle ergänzt werden, die diesen Hauttyp optimal versorgen. Jeder Hauttyp benötigt spezielle Inhaltsstoffe zur Pflege und Regeneration und Sanddornöl spricht auf diesem Gebiet eher die Hauttypen an, die mehr Feuchtigkeitsversorgung und Spannkraft benötigen.

Verabreichungsformen von Sanddornöl

Viele Kosmetikhersteller verwenden Sanddornöl schon in ihren Pflegeprodukten und Kosmetika. Besonders im Bereich der Naturkosmetik gibt es ganze Pflegeserien, die das wertvolle Öl enthalten. Sanddornöl ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich, doch wie bei vielen anderen reichhaltigen Pflegeölen wird die pure Verwendung als die wirksamste Verwendung eingestuft.

Beim Kauf von Sanddornöl kommt es auf die Qualität an. Ein gutes Bio-Öl entstammt einem kontrollierten biologischen Anbau oder wird von wild wachsenden Sträuchern geerntet. Es ist kaltgepresst, naturrein und vor Allem unverdünnt. Je nachdem, für welches der beiden Öle man sich entscheidet, muss man es bei der Verwendung verdünnen. Das aus den Kernen des Sanddorn gewonnene Öl ist farblos und somit unverdünnt auf der Haut anwendbar. Das Fruchtfleischöl jedoch besitzt einen hohen Anteil an dem Farbstoff Carotinoid und muss daher mit Cremes und anderen Produkten verdünnt werden, da es sonst die Haut und Kleidung zu stark einfärben würde.

Da es vielen Menschen nicht behagt, pures Öl herunterzuschlucken, gibt es die Variante der Kapseln. Diese sind mit Kernöl oder auch Fruchtfleischöl gefüllt erhältlich, oder enthalten gleich beide Öle. Wichtig ist, dass man dabei die Bio-Qualität und die zusätzlich enthaltenen Nährstoffe beachtet. Da das Öl in den Kapseln sehr konzentriert vorhanden ist, braucht man täglich nur etwa 2-3 Stück zur Nahrungsergänzung zu sich zu nehmen. Die Kapseln sind magenschonend und lassen sich dank der Gel-Hülle besonders gut herunterschlucken. Eine echte Alternative für alle, die das Öl nicht pur zu sich nehmen möchten oder können.

Möchte man Sanddornöl zur äußeren Anwendung benutzen, bietet der Markt eine Vielzahl an Kosmetikprodukten, die das Öl enthalten. In reiner Form als Creme ist es eher selten erhältlich, dafür aber in Kombination mit anderen Inhaltsstoffen, die zusätzlich pflegen und schützen. Beliebte Creme-Kombinationen sind hierbei Sanddornöl mit Kamille, Ringelblumen, Arnika oder Stutenmilch. Diese Zusätze sorgen für zusätzliche Feuchtigkeitspflege und beruhigen gereizte Haut. Die Cremes sind zur Verwendung am ganze Körper geeignet oder punktuell auf betroffenen Hautstellen. Auch viele Gesichtspflegeprodukte enthalten Sanddornöl und sprechen gerade reifere Hauttypen an.

Sanddornöl und Sanddornprodukte werden zur Nahrungsergänzung mittlerweile in vielen unterschiedlichen Formen angeboten. Besonders beliebt ist der Saft, der den fruchtig frischen Geschmack der Sanddornbeeren beinhaltet und zudem ein Lieferant für viel Vitamin C ist. Für die Küche und den Genuss gibt es Sanddorn ausserdem als Bonbons, Gelees, Sirup und in Marmeladenform als Brotaufstrich. All diese Produkte enthalten die wunderbaren Inhaltsstoffe des Sanddorn und sind zur Nahrungsergänzung sehr wertvoll und hoch geschätzt.

Lagerung und Haltbarkeit

Wie bei anderen gehaltvollen Ölen kommt es auch beim Sanddornöl auf die Verpackung an, welche dafür sorgt, dass man möglichst lange Freude an dem Öl hat. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass das Öl in einer dunklen Glasflasche abgefüllt ist. Das abgedunkelte Glas schützt das Öl vor Lichteinstrahlung, denn diese schadet den Inhaltsstoffen und lässt das Öl ranzig werden. Dasselbe gilt für den Kontakt mit Sauerstoff, der ebenfalls die Konsistenz des Öls verändert und seine Wirkung abschwächt. Daher sollte das Sanddornöl nach dem Öffnen der Flasche dunkel, kühl und fest verschlossen gelagert werden.

Das Fruchtfleischöl ist aufgrund seiner leicht verderblichen Inhaltsstoffe nur etwa zwei Monate haltbar, das Kernöl etwa zwei bis sechs Monate.

Wer ganz sicher gehen möchte, dass das Öl richtig gelagert wird, kann es nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern. Ein kühler Raum wie der Keller genügt dazu aber auch.

Sanddornöl sollte also recht zügig verbraucht werden und nicht zu lange gelagert werden. So kann man sicher gehen, dass bei der Verwendung noch alle Inhaltsstoffe enthalten sind und das Öl die gewünschte gesundheitsfördernde Wirkung auf Körper, Haut und Haare hat. Daher empfiehlt es sich, mit einer kleineren Größe zu beginnen und sein Konsumverhalten des Öls und die Dauer des Verbauchs zu beobachten, ehe man zu einer größeren Menge greift.