Das Wichtigste in Kürze
  • Es gibt zwei Sorten Karottenöl.
  • Das leuchtend orange Öl ist ein Mazerat (Ölauszug) aus der Karottenwurzel.
  • Das ätherische Karottenöl wird aus Karottensamen gewonnen.
  • Das Öl hat einen hohen Anteil Carotin.
  • Karottenöl ist sanftes Öl für die Pflege der Haut.
  • Karottenöl ist komedogen (Wert 3-4), wenngleich der genaue Wert immer vom Trägeröl des Ölauszugs abhängt.
  • Da das Öl leicht färbt, sollte es stets mit einem anderen Öl gemischt werden.
  • Karottenöl sollte an einem kühlen Ort in einer dunklen Glasflasche gelagert werden.
  • 100 ml Karottenöl kosten circa 10 Euro. Das ätherische Karottensamenöl ist deutlich teurer.

KarottenölKarottenöl gilt als eines der sanftesten und natürlichsten Pflegeöle für Haut und Haar.

Das orange-leuchtende Karottenöl ist ein Ölauszug der Karottenwurzel und ist ein unschlagbarer und starker Partner in der natürlichen Haut- und Haarpflege. Das Öl ist einfach einfach anzuwenden und sehr effektiv.

Doch Vorsicht: Der Ölauszug enthält den Farbstoff Carotin und sollte daher stets verdünt werden.

Was interessiert Dich?

Was ist Karottenöl?

Die Karotte beziehungsweise Möhre (Daucus carota) ist seit dem 16. Jahrhundert nicht mehr aus den Küchen wegzudenken und eines der nahrhaftesten Wurzelgemüse der Welt. Um diese Zeit wurde die Karotte in Frankreich schon als Heilmittel entdeckt und gegen eine Vielzahl körperlicher Beschwerden, darunter Magen-Darm-Erkrankungen, Allergien und Lungenerkrankungen verwendet.

Das aus der Karotte gewonnene Öl ist relativ unbekannt, wenngleich es sich bei der Kosmetikindustrie zunehmender Beliebtheit erfeut. Häufig wird es als Zusatz in Hautcremes, Masken, Gesichtsölen und sogar Haarpflegeprodukten eingesetzt und verbessert deren natürliche Wirkungskraft. Karottenöl ist reich an Vitamin A und wertvollen Carotinen, die für ihre reparierende Wirkung bekannt sind.

Morimax 100% natürliches kaltgepresstes Karottenöl für Körper, Gesicht und Haar| Natural Carrot Oil for Skin and Body 150ml | Bräunungsbeschleuniger für frische Haut
Empfehlung
Oilpure Bio Karottenöl mit Pipette 50ml - 100% reines kaltgespresstes bio Öl
Bezeichnung
Morimax Karottenöl
Erdenstolz Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Kunststoff
Glas
Preis pro 100 ml
ca. 6 Euro
ca. 33 Euro
Prime-Vorteil
-
Morimax 100% natürliches kaltgepresstes Karottenöl für Körper, Gesicht und Haar| Natural Carrot Oil for Skin and Body 150ml | Bräunungsbeschleuniger für frische Haut
Bezeichnung
Morimax Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Kunststoff
Preis pro 100 ml
ca. 6 Euro
Prime-Vorteil
-
Erhältlich bei:
Empfehlung
Oilpure Bio Karottenöl mit Pipette 50ml - 100% reines kaltgespresstes bio Öl
Bezeichnung
Erdenstolz Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Glas
Preis pro 100 ml
ca. 33 Euro
Prime-Vorteil
Erhältlich bei:

Allerdings muss man zwischen zwei verschiedenen Arten des Karottenöls unterscheiden. Es gibt das ätherische Karottenöl, das aus den Samen der Karotte gewonnen wird. Dieses Produkt wird daher häufig auch als Karottensamenöl (carrot seed oil) und in sehr geringen Mengen (10 – 25 ml) angeboten. Die Farbe ist hellgelb.

Das zweite erhältliche Produkt ist ein sogenanntes Mazerat, also ein Ölauszug. Dieses Öl leuchtet orange und ist sehr auffällig. Im Handel wird es als Karottenöl in Flaschen mit 50 – 250 ml Volumen angeboten.

In der Anwendung unterscheiden sich beide Produkte deutlich voneinander. Während das Mazerat problemlos auf die Haut aufgetragen werden kann, sollte das ätherische Öl nicht pur zur Anwendung kommen.

Herstellung von Karottenöl

Die Karotte gehört zu den Gewächsen der Doldenblütler und wird weltweit kultiviert angebaut. Ihren Ursprung hat die Möhre in Asien. Die Heimat der Möhrengewächse liegt heute aber überwiegend in Europa, was auf die dortigen Witterungsverhältnisse zurückzuführen ist. Einst wurde die Wildmöhre mit der afghanischen Wildmöhre gekreuzt, woraus anschließend die Kulturmohrrübe entstand.

Zum Anbau in der heutigen Zeit nutzt man eine Form der ursprünglichen Wilden Möhre, die sogenannte Gartenmöhre. Diese ist sehr genügsam im Heranzüchten und benötigt keine besonderen Witterungs- und Bodenbedingungen zum Gedeihen.

Die Möhre wächst zirka zwei Jahre zu einem krautigen Gewächs heran, wobei sie eine Höhe von über einem Meter erreichen kann. Sie blüht im Frühsommer von Mai bis Juli, hat längliche Laubblätter und weiße Kronblätter. Jedoch sind nicht alle Teile dieser Pflanze essbar, sondern nur die orangene Wurzel, auch Pfahlwurzel genannt.

Die Karotte zählt zum beliebtesten Gemüse in der Küche. Ihre Pflanze und ihre Blätter werden überwiegend als Tierfutter für Kleintiere verwendet, findet aber zunehmend Beliebtheit in der Küche als Zusatz für Smoothies und Salate.

Ätherisches Karottensamenöl

Ätherisches Karottenöl wird durch Wasserdampfdestillation hergestellt. Dazu werden die Samen der Karotte zunächst zerkleinert und anschließend wird ihnen mit Wasserdampf das Öl entzogen, aufgefangen und gefiltert. Die Karotte besitzt nur sehr wenige Anteile ätherischer Öle, sodass für die Herstellung von ätherischem Öl große Mengen an Karotten benötigt werden. Die Ausbeute liegt bei circa 1 Prozent.

Das auf diese Weise hergestellte Karottenöl ist sehr flüssig, gelb-orange gefärbt und duftet nach seinem Ursprung, der Karotte. Das ätherische Karottenöl ist reich an Carotinen, welche nicht nur für die Farbe des Öls verantwortlich sind, sondern auch die Haut bräunlich färben können. Viele schätzen diese gesunde Bräunungsmethode durch Karottenöl, jedoch ist die Farbe von Haut und Kleidung schwer wieder zu entfernen.

Trägeröl mit Karottenextrakt

Unter der irreführenden Bezeichnung „kaltgepresstes Karottenöl“ werden im Handel Ölmischungen angeboten, die aus dem Extrakt der Karotte und einem Trägeröl bestehen. Hierbei wird häufig auf günstiges Sonnenblumenöl oder Sojaöl zurückgegriffen.

grundsätzlich spricht nichts gegen die Anwendung eines Mazerats. Allerdings ist häufig nicht ersichtlich, wie hoch der Anteile des Trägeröls ist. (Dieses Problem kennt man unter anderem auch beim Klettenwurzelöl.)

Karottenöl selber machen

Ein weitaus sanfteres, weniger färbendes Karottenöl lässt sich durch das Ansetzen von geriebener Karotte mit einer großen Menge Trägeröl herstellen. Dieses Verfahren wird industriell häufig zur Herstellung von pflegendem Karottenöl angewendet, kann aber auch ganz leicht und mit wenigen Zutaten zuhause genutzt werden.

Am besten als Trägeröl oder Basisöl eignet sich Sesamöl, vorzugsweise kaltgepresst.

Dieses wird in einem Topf leicht erwärmt, ehe man es über eine kleingeriebene Karotte in einem Einmachglas gießt. Anschließend muss alles gut miteinander vermischt, das Glas fest und luftdicht verschlossen und an für etwa drei Wochen an einem warmen Ort wie der Fensterbank gelagert werden.

Nach dieser Zeit können die Karottenreste herausgefiltert und das gelblich orangene Öl in eine abgedunkelte Flasche umgefüllt werden. Wer das Karottenöl allerdings sofort nutzen und keine 3 Wochen zum Ansetzen warten möchte, der gibt beim Erwärmen des Sesamöls die Karottenraspeln mit in den Topf und erwärmt und verrührt diese solange, bis sie weich sind und die Mischung sich orange verfärbt hat.

Anschließend kann das Karottenöl sofort gefiltert und verwendet werden. Bei dieser Methode der Herstellung werden durch das Erwärmen der Karotte jedoch einige Inhaltsstoffe verloren gehen und das fertige Öl wird weniger wirksam sein.

Inhaltsstoffe von Karottenöl

Bei den Inhaltsstoffen muss wieder zwischem ätherischem Öl und dem Ölauszug unterschieden werden. Die Karotte und damit auch das Karottenöl (Extrakt plus Trägeröl) besteht aus einem sehr hohen Anteil aus Carotin, einem Naturfarbstoff und Antioxidant, der natürlicherweise in vielen Pflanzen vorkommt und diese vor UV-Strahlung schützen soll.

Das fettlösliche Carotin hat dieselbe zellschützende Wirkung auf die menschliche Haut und färbt sie zudem in einem bräunlich-orangenen Farbton ein. (Um die färbende Wirkung abzuschwächen ist die Mischung mit einem Trägeröl wichtig.)

Zwei weitere wichtige Bestandteile von Karottenöl sind Vitamin A und seine Vorstufe, das Provitamin A. Auch diese sekundären Pflanzenstoffe und Vitamine sind hervorragend für den menschlichen Körper. Sie stärken und erhalten die Sehkraft, das Immunsystem und sind für viele Stoffwechsel-Vorgänge äußerst wichtig. Zudem stärken sie die Knochen und deren Wachstum.

Weitere, zur Hautpflege maßgebliche, Inhaltsstoffe von Karottenöl sind die enthaltenen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren, die den Feuchtigkeitshaushalt der Haut regulieren, stärken und stabilisieren.

Zu diesen essentiellen Fettsäuren gehören unter anderem die gesättigten Fettsäuren, Linolsäure, Alpha-Linolensäure, Ölsäure und Palmitoleinsäure.

Karottenöl enthält außerdem noch einen kleineren, aber erwähnenswerten Anteil an Kalium, Vitamin C und einigen B-Vitaminen (B6, B1, B2). Diese Vitamine lassen die Haut frischer und jünger aussehen und helfen ihr bei der Zellerneuerung von außen und innen.

Das ätherische Karottensamenöl enthält überwiegend Carotol, Pinen-Isomere und Geranylacetat. Zudem ist noch ein geringer Anteil Linalool, Limonen und Geraniol enthalten.

Wirkung von Karottenöl

Karottenöl ist wegen seiner vielfältigen und gesunden Wirkung auf die Haut bereits in vielen Hautcremes, Ölen, Masken, aber auch in schützenden Sonnenölen enthalten.

Wie schon erwähnt, sorgt der hohe Anteil von Carotinen im Karottenöl für einen natürlichen, wenngleich geringen Schutz vor UV-Strahlung.

In der Pflanze, in der sie enthalten sind, sorgen sie außerdem für eine gesunde Photosynthese und bewahren die Pflanze vor Infektionen und den meisten Keimen, die ihr schaden könnten. Eine entzündungshemmende Wirkung von Carotin ist auch im menschlichen Körper und auf der Haut festzustellen. Die Antioxidantien Carotin und seine begleitenden Vitamine A und Provitamin A schützen die Zellen von außen und innen und sorgen für eine umfassende Straffung, Verjüngung und Erfrischung der Haut.

Der natürliche Farbstoff färbt die Haut bräunlich, weshalb viele Carotin als natürlichen Selbstbräuner verwenden. Ätherisches Karottenöl ist außerdem häufig in Parfums zu finden, da es sich wunderbar als Trägeröl für etwas würzigere Düfte eignet und wegen seiner erdigen Duftnote geschätzt wird.

Wird die äußerliche Anwendung mit dem regelmäßigen Verzehr von Karotten kombiniert, so erhält man eine natürliche positive Wirkung auf das Immunsystem und die Zellerneuerung. Sehr bekannt ist die Karotte als wirksame, natürliche Waffe gegen den Verlust des Sehvermögens. Ihre Inhaltsstoffe kräftigen die Sehnerven von innen heraus und halten sie gesund durch die Versorgung mit Sehfarbstoffen.

Äußerlich aufgetragen wirkt Karottenöl besonders gut und desinfizierend bei Hautunreinheiten. Da Karottenöl auf die Haut außerdem eine leicht austrocknende Wirkung hat, kann fettige Haut von dieser Wirkungsweise profitieren und bei regelmäßiger Anwendung weniger schnell und intensiv nachfetten. Dasselbe gilt für schnell fettende Kopfhaut. Hier wirkt Karottenöl ebenfalls leicht austrocknend und kann zu häufiges Haarewaschen ersparen.

Auf die Haare hat Karottenöl aufgrund seiner zahlreichen, gehaltvollen Inhaltsstoffe und Fettsäuren auch eine stärkende Wirkung. Es stärkt sowohl die Haarwurzeln an der Kopfhaut, vor allem aber auch die Haarspitzen, die oft zu Spliss neigen und brechen können. Haarschäden kann bei regelmäßiger Verwendung von Karottenöl im Haar schon vorgebeugt werden, da das Öl die Haarstruktur dauerhaft stärkt, elastischer und widerstandsfähiger gegen schädliche Umwelteinflüsse macht.

Karottenöl ist damit ein gesundes, sanftes und sehr wirkungsvolles Haut- und Haarpflegeöl, das sich besonders zur Gesichtspflege eignet und zudem viele wichtige und verjüngende Vitamine enthält.

Nebenwirkungen von Karottenöl

Karottenöl gehört zu den sanftesten, am besten verträglichsten Hautpflegeölen auf dem Markt. Daher sind auch bisher keine Nebenwirkungen in Hinsicht auf Hautprobleme festgestellt worden. Bei der Anwendung auf der Haut kann es jedoch, je nach Hauttyp, zu leichten allergischen Reaktionen oder Trockenheit kommen. Die Verträglichkeit von Karottenöl sollte also vor der großflächigen, regelmäßigen Anwendung zunächst auf einer kleineren Hautstelle getestet werden, um diese Reaktionen von vorne herein auszuschließen.

Ähnlich wie bei vergleichbaren Körperpflegeölen kann es bei der Anwendung von Karottenöl außerdem zu einer leichten Faltenbildung oder Alterung der Haut kommen, die durch die Austrocknung bedingt ist. Werden jedoch gleichzeitig Cremes oder Öle verwendet, die Feuchtigkeit spenden, so kann man dieser Reaktion der Haut gut entgegenwirken.

Das ätherische Karottensamenöl sollte nicht pur zur Anwendung kommen, da es zu Haurirritationen führen kann.

Anwendungsgebiete von Karottenöl

Karottenöl hat eine verjüngende und erfrischende Wirkung auf den menschlichen Körper, besonders aber auf die Haut. Der Erfolg der äußeren Anwendung von Karottenöl hängt aber grundsätzlich davon ab, wie gut es von der Haut aufgenommen und vertragen wird. Da es sich bei Karottenöl aber um ein sehr natürliches und sanftes Öl handelt, wird es von beinahe allen Hauttypen gut vertragen.

Anwendung im Gesicht

Karottenöl verjüngt die zarte und empfindliche Gesichtshaut und schützt die Zellen der Haut vor Sonnenlicht, Infektionen und Keimen.

Zusätzlich unterstützt es durch das hochkonzentrierte Provitamin A die Zellerneuerung der Haut und deren Wachstum, wodurch die Haut nicht nur verjüngter aussieht, sondern es tatsächlich auch ist.

Da das Karottenöl ein ideales Anti-Aging-Produkt bietet, kann es gut in die tägliche Anti-Aging-Pflege mit eingebunden werden. So wird es morgens und abends einfach wie eine Creme auf das Gesicht aufgetragen und einwirken gelassen.

Als Unterlage für Makeup ist Karottenöl aber eher nicht geeignet, daher sollte man dazu vorher eine Tagescreme auftragen.

Besonders für fettige und unreine Gesichtshaut eignet sich Karottenöl, da es zum einen Hautunreinheiten desinfiziert und kleine Entzündungen schneller abklingen lässt und zum anderen leicht austrocknend auf besonders fettige Zonen des Gesichts wirkt. Das Hautbild klärt sich bei der Anwendung von Karottenöl und die Haut fettet nicht mehr so schnell nach.

Aber auch trockene und rissige Haut profitiert von Karottenöl. Haut, die zu wenig Talg produziert, wird durch Karottenöl wieder geschmeidig und befeuchtet.

Zudem hat Karottenöl einen leicht färbenden Effekt auf die Haut, weshalb es oft als natürlicher, gesunder Selbstbräuner genutzt wird. Dies ist jedoch vom Hauttyp abhängig und kann auch oftmals eine ungeliebte Färbung der Haut hinterlassen, wenn es nicht gleichmäßig und sparsam aufgetragen wird.

Der natürliche UV-Schutz, den das Karottenöl bietet, ist ein zusätzlicher positiver Effekt. Karottenöl sollte jedoch nicht als alleinige Sonnenschutz-Pflege verwendet werden, sondern nur unterstützend und zusätzlich vor und nach dem Sonnenbaden aufgetragen werden. Wirklich starken und effektiven Sonnenschutz kann Karottenöl nicht bieten. (Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema Öl als Sonnenschutz.)

Auch eine Gesichtsmassage mit Karottenöl ist sehr empfehlenswert, denn sie hilft, das Öl schneller einziehen zu lassen und fördert die Durchblutung. Müde, matte Gesichtshaut sieht nach der Anwendung des Öls schnell wieder erfrischt und jung aus. Für Allergiker, die die industriellen Produkte zur Haut- und Gesichtspflege schlecht vertragen und schon erfolglos viele schonende Produkte ausprobiert haben, kann Karottenöl eine echte Alternative bieten.

Es kann sowohl als Tages-, als auch als Nachtpflege angewendet werden und spendet dabei durch die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren wunderbar viel Feuchtigkeit für die Haut. Es zieht schnell in die Haut ein, kann aber Rückstände auf Kleidung und Bettwäsche hinterlassen. Dessen sollte man sich bei der Verwendung von färbendem Karottenöl immer bewusst sein und dementsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, wie zum Beispiel das Abdecken des Kopfkissens mit einem Handtuch oder das Ankleiden vor der Verwendung des Öls im Gesicht.

Wird das Öl auf feuchte Haut aufgetragen, färbt es diese weniger stark ein und zieht rückstandsloser in die Haut ein.

Anwendung zur Haarpflege

Karottenöl eignet sich hervorragend für die Pflege und Reparatur von splissigem, trockenem Haar und versorgt es mit jeder Menge Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen. Das Haar wird bei der Anwendung von Karottenöl gestärkt und mildert die splissigen Haarspitzen schon nach kurzer Zeit ab, sodass Haarbruch dauerhaft vorgesorgt werden kann.

Karottenöl bietet dabei eine super Alternative zu den gängigen Haarpflegemitteln wie Conditioner, Spülungen und Haarkuren, die oft allergieauslösende Inhaltsstoffe beinhalten und das Haar nur kurzzeitig gesund aussehen lassen, aber nicht wirklich dauerhaft pflegen und reparieren.

Das Öl wird im Wasserbad leicht angewärmt und anschließend auf die Haarspitzen verteilt und eingeknetet. Dann sollte es etwa 15 Minuten im Haar einwirken, ehe es mit warmem Wasser gründlich ausgespült wird. Um sicher zu gehen, dass alle Öl-Rückstände entfernt werden, sollte ein mildes Shampoo ohne Zusatzstoffe wie Silikone oder Parabene verwendet werden. Diese würden der natürlichen Wirkung von Karottenöl entgegenwirken.

Schnell fettende Kopfhaut profitiert auch von einer Kur mit Karottenöl, da es leicht austrocknet und die Haare so nicht mehr allzu schnell nachfetten. Bei zu trockener, schuppiger Kopfhaut ist mit der Anwendung von Karottenöl aber Vorsicht geboten. Das im Öl enthaltene Carotin kann die Kopfhaut stellenweise stark verfärben, was im Falle von hellem Haar nur allzu sichtbar wäre. Das Haar selbst wird von Karottenöl nicht eingefärbt und es lässt sich nach der Anwendung gut wieder auswaschen.

Es ist immer ratsam, vor der regelmäßigen Anwendung von Karottenöl auf der Kopfhaut einen Hautarzt zu Rate zu ziehen.

Eine regelmäßige Anwendung von Karottenöl im Haar und vor allem in den Haarspitzen lässt das Haar mit der Zeit weich, geschmeidig und glänzend werden. Das Haar sieht nicht nur gesünder aus, sondern wird dauerhaft vor Spliss und Haarbruch geschützt.

Morimax 100% natürliches kaltgepresstes Karottenöl für Körper, Gesicht und Haar| Natural Carrot Oil for Skin and Body 150ml | Bräunungsbeschleuniger für frische Haut
Empfehlung
Oilpure Bio Karottenöl mit Pipette 50ml - 100% reines kaltgespresstes bio Öl
Bezeichnung
Morimax Karottenöl
Erdenstolz Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Kunststoff
Glas
Preis pro 100 ml
ca. 6 Euro
ca. 33 Euro
Prime-Vorteil
-
Morimax 100% natürliches kaltgepresstes Karottenöl für Körper, Gesicht und Haar| Natural Carrot Oil for Skin and Body 150ml | Bräunungsbeschleuniger für frische Haut
Bezeichnung
Morimax Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Kunststoff
Preis pro 100 ml
ca. 6 Euro
Prime-Vorteil
-
Erhältlich bei:
Empfehlung
Oilpure Bio Karottenöl mit Pipette 50ml - 100% reines kaltgespresstes bio Öl
Bezeichnung
Erdenstolz Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Glas
Preis pro 100 ml
ca. 33 Euro
Prime-Vorteil
Erhältlich bei:

Qualitätsstufen von Karottenöl

Die sicherste und bedenkenloseste Anwendung von Karottenöl ist die Anwendung von selbst hergestelltem Ölauszug. Auf diese Weise kann man sichergehen, dass das Öl wirklich nur die Inhaltsstoffe enthält, die man ihm zugeführt hat.

Möchte man das Öl nicht selbst herstellen, so gilt es, beim Kauf eines geeigneten Karottenöls zur Körperpflege einige Dinge zu beachten. Bioqualität hat oberste Priorität. Ein Karottenöl in Bioqualität ist auf dem Etikett als solches ausgezeichnet und frei von Pestiziden und anderen schädlichen Zusatzstoffen, die die Haut irritieren können.

Bio-Karottenöl ist frisch, unraffiniert und am wirkungsvollsten, da es während der Gewinnung nicht mit Hitze und Zusatzstoffen in Verbindung kam und alle natürlichen Inhaltsstoffe bewahrt wurden.

Wählt man ein Karottenöl, das mit einem anderen Basisöl aufgesetzt wurde, so ist außerdem auf die Qualität und Verträglichkeit des Basisöls zu achten. Hochwertige Öle sorgen für eine zusätzliche, positive Wirkung des Karottenöls.

Lagerung und Haltbarkeit von Karottenöl

Ähnlich wie bei anderen Pflegeölen kommt es beim Karottenöl vor allem auf die richtige Lagerung an. Diese entscheidet darüber, wie lange man das Öl wirkungsvoll nutzen kann und wie schnell oder langsam es seine Inhaltsstoffe verliert. Die im Öl enthaltenen, wertvollen Vitamine werden bei Kontakt mit Sonnenlicht und Wärme schnell zerstört, weshalb das Karottenöl in einer abgedunkelten Glasflasche gelagert beziehungsweise schon gekauft werden sollte.

Es muss nicht zwingend im Kühlschrank aufbewahrt werden, aber ein kühler Platz im Schrank empfiehlt sich allemal. Die Flasche sollte nach Gebrauch des Öls wieder fest verschlossen werden, da auch Sauerstoff die enthaltenen Inhaltsstoffe angreifen kann. Selbst hergestelltes Karottenöl oder handelsübliches, ätherisches Karottenöl ist bei richtiger Lagerung mehrere Wochen haltbar und dabei wirkungsvoll und vitaminreich.

Häufige Fragen zu Karottenöl

Verstopft Karottenöl die Poren?

Der Ölauszug aus der Karotte ist komedogen. Das bedeutet, das Öl begünstigt die Bildung von Pickeln und Mitessern, da es die Poren verstopft. Der Grad der Komedogenität ist abhängig vom Trägeröl. Häufig kommt Sojaöl oder Sonnenblumenöl zum Einsatz.

Zur Liste mit allen komedogenen Ölen.

Färbt Karottenöl die Haut?

Da Karottenöl Carotin enthält, färbt das Öl Haut und Kleidung. Karottenölflecken sind nur sehr schwer zu entfernen.

Wie wirkt Karottenöl auf die Haut?

Karottenöl färbt die Haut und baut in sehr geringem Maß einen Schutz gegen Sonnenstrahlen auf. Das ätherische Öl kann mit einem Trägeröl gemischt werden und äußerlich angewendet werden. In diesem Fall ist es für fettige Haut geeignet, da es die Haut etwas austrocknet. Beim Mazerat kommt es auf das Trägeröl an. Je nach Hauttyp kann die Haut von Karottenöl profitieren – oder eben nicht. Im vergleich zu Basisölen, wie Mandelöl oder Jojobaöl, ist Karottenöl ein spezielles Öl, das nicht bedenkenlos auf der Haut angewendet werden kann.

Welches Karottenöl ist das Beste?

Das Erdenstolz Karottenöl wird von den Kundinnen häufig gelobt. Hierbei handelt es sich um ein Mazerat auf Basis von Sonnenblumenöl. Das leuchtend orange Öl wird in einer Glasflasche geliefert.

Wie lange ist Karottenöl haltbar?

Eine angebrochene Flasche Karottenöl sollte zügig aufgebraucht werden. Eine ungeöffnete Flasche, die kühl und dunkel gelagert wird, ist mehrere Monate haltbar.

wo kann man Karottenöl kaufen?

Die Verfügbarkeit von Karottenöl ist sehr eingeschränkt. Im lokalen einzelhandel ist das Öl fast nie zu finden. Online ist die Auswahl geringfügig besser.

Morimax 100% natürliches kaltgepresstes Karottenöl für Körper, Gesicht und Haar| Natural Carrot Oil for Skin and Body 150ml | Bräunungsbeschleuniger für frische Haut
Empfehlung
Oilpure Bio Karottenöl mit Pipette 50ml - 100% reines kaltgespresstes bio Öl
Bezeichnung
Morimax Karottenöl
Erdenstolz Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Kunststoff
Glas
Preis pro 100 ml
ca. 6 Euro
ca. 33 Euro
Prime-Vorteil
-
Morimax 100% natürliches kaltgepresstes Karottenöl für Körper, Gesicht und Haar| Natural Carrot Oil for Skin and Body 150ml | Bräunungsbeschleuniger für frische Haut
Bezeichnung
Morimax Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Kunststoff
Preis pro 100 ml
ca. 6 Euro
Prime-Vorteil
-
Erhältlich bei:
Empfehlung
Oilpure Bio Karottenöl mit Pipette 50ml - 100% reines kaltgespresstes bio Öl
Bezeichnung
Erdenstolz Karottenöl
Bio-Qualität
Trägeröl
Sonnenblumenöl
Lichtgeschützte Flasche
Material der Flasche
Glas
Preis pro 100 ml
ca. 33 Euro
Prime-Vorteil
Erhältlich bei: