Öl gegen Pickel und MitesserZur abendlichen Pflegeroutine gehört selbstverständlich die Reinigung des Gesichts. Hierbei geht es um das Entfernen von Kosmetikrückständen und die gründliche Reinigung der Poren.

Ein häufiger Fehler bei der Gesichtsreinigung ist die Nutzung eines zu aggressiven Gesichtswassers. Oftmals sind diese Produkte auf Alkoholbasis und trocknen die Haut zusätzlich aus. Unabhängig vom jeweiligen Hauttyp sollte das vermieden werden.

Ebenfalls problematisch: Durch die Nutzung eines strengen Gesichtswasser wird die wichtige Ölschicht der Gesichtshaut angegriffen.

Warum braucht unsere Haut eine Ölschicht?

Öl bildet eine wichtige Schutzschicht der Haut. Äußere Einflüsse, wie Trockenheit und Kälte werden gemildert und die Haut wird vor einem hohen Wasserverlust geschützt. Eine fehlende Ölschicht führt zu trockener Haut und es kommt schnell zu Hautunreinheiten.

Ist die Haut durch falsches oder zu häufiges Reinigen ausgetrocknet, fehlt ihr Feuchtigkeit und Öl. Die Haut spannt und Hautunreinheiten, wie Mitesser (Komedonen) und Pickel, sind durch die angegriffene Haut vorprogrammiert.

Ein Kreislauf entsteht, denn um den neuen Pickeln zu Leibe zu rücken, greifen viele Anwenderinnen erneut auf alkoholhaltige Reinigungswasser zurück.

Grundsätzlich sollten Pickel und Mitesser nicht mit den Fingern ausgedrückt werden. Hierzu solltest Du einen Komedonenheber verwenden. Diese kleinen Helfer sind aus Metall gefertigt und haben an beiden Seiten eine „Schlinge“, die Du einfach über die betroffene Hautstelle ziehst. So wird der Mitesser sanft aus der oberen Hautschicht gedrückt und es gelangt kein Schmutz in die Haut.

Komedonenquetscher sind relativ günstig, lassen sich gut reinigen und können eigentlich nicht kaputt gehen.

May - Komedonenquetscher - Mitesserausdrücker - Mitesesser Entferner - Kommedonendrücker mit Schlaufen - Edelstahl
  • Gesamtlänge: 13,2 cm - große Schlaufe: 20 mm x 5 mm - kleine Schlaufe: 12 mm x 3 mm
  • Mitesserentferner aus rostfreiem Edelstahl - nickelfrei - anti-allergen - sterilisierbar
  • Beauty-Instrument für ein hygienisches Arbeiten durch sterilisierbaren Edelstahl
  • Pickelentferner zum leichten & hygienischen Entfernen von Mitessern & Hautunreinheiten
  • Dieser Pickelquetscher ist geeignet für die private & profesioneller Anwendung. Besonders gute Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die Poren der Haut vor der Anwendung z.B. durch ein Dampfbad öffnen

Gründliche Pflege gegen Pickel & Mitesser

Durch die Verwendung der richtigen Öle ist es möglich, die Poren sanft von Schmutz zu befreien. Hierbei wird die Haut sogar noch gepflegt und mit wichtigen Nährstoffen versorgt, wodurch der natürliche Schutz erhalten bleibt.

Seit einigen Jahren setzt sich die sogenannte Oil Cleansing Method (Ölreinigungsmethode), die meistens nur als OCM bezeichnet wird, durch.

Wenn Deine Haut zu Pickeln neigt, solltest Du dieser Gesichtsreinigung eine Chance geben.

Hierbei geht es darum die strapazierte Haut mit verschiedenen Ölen zu reinigen. Das „Reinigungsöl“ löst überschüssiges Öl von der Hautoberfläche und wird mit einem feuchten Handtuch abgenommen.

Diese Methode kann bei allen Hauttypen genutzt werden – allerdings wird die Haut zum Teil auch arg strapaziert.

Ein Mittelweg ist die Nutzung von feuchten Wattepads mit denen die Haut schonender gereinigt werden kann. Das ist insbesondere bei der täglichen Anwendung gegen Mitesser und Pickel sinnvoll.

Öl gegen Pickel richtig anwenden

  1. Ölmischung in der Hand verteilen und anwärmen
  2. Gesicht gründlich mit dem Öl einmassieren und anschließend ein paar Minuten einwirken lassen
  3. Waschlappen mit warmen Wasser befeuchten und auf das Gesicht legen. Anschließend einige Minuten einwirken lassen (alternativ kann ein feuchtes Wattepad genutzt werden)
  4. Gesicht abtupfen und überschüssiges Öl abwischen (mehrmals wiederholen)
  5. Gesicht mit einem kühlen Tuch abschließend abwischen

Öle zur Reinigung der Haut

Zur Reinigung der Haut können verschiedene Öle genutzt werden. Hierbei gilt es jedoch auf den eigenen Hauttyp zu achten, da einige Öle dazu neigen, die Poren zu verstopfen. In diesem Fall spricht man von der sogenannten Komedogenität eines Öls.

Es gibt eine Handvoll pflegende Öle, die für alle Hauttypen verwendet werden können und die sich daher als Trägeröl anbieten. Dazu gehören unter anderem Olivenöl oder Mandelöl. Eines dieser Öle sollte für die Ölreinigung mit Rizinusöl gemischt werden. Wichtig ist, dass das Öl zur Reinigung auf die trockene Haut aufgetragen wird.

  • Normale Haut: 75 % Trägeröl + 25 % Rizinusöl
  • Trockene Haut: Der Rizinusanteil sollte deutlich geringer ausfallen. Circa 10 %.
  • Mischhaut: 60 % Trägeröl + 40 % Rizinusöl

Dieses Mischungsverhältnis lässt sich am besten in Teelöffeln oder einem kleinen Messbecher abmessen und die fertige Mischung kann problemlos in einer Braunglasflasche aufbewahrt werden. Rizinusöl ist relativ zäh und zieht nicht so gut in die Haut ein. Daher muss man zunächst etwas experimentieren – das ist völlig normal. Zudem wirkt das Öl abführend, daher darf es nicht in den Mund gelangen.

Mehr Informationen zur Gesichtspflege mit Öl

Gesichtsöl (Übersichtsartikel)

Welche Öle sind komedogen?

Arganöl für die Haut (für alle Hauttypen)

Kokosöl für die Haut (bei trockener Haut)